Jassen lernen mit Blended Learning

Gesellschaftsspiele werden idealerweise in einem persönlichen Kontext vermittelt – so will es die Tradition seit Jahrhunderten. Was tun, wenn im Familien- oder Freundeskreis niemand als Wissensvermittler:in zur Verfügung steht?

Autor
Cyrill Locher
Lesedauer
3 Minuten
Thema
Blended Learning

Als Lernmedienspezialisten sagen wir: Zumindest die Grundlagen lassen sich auch mit digitaler Unterstützung erlernen. Für die Praxis braucht es dann aber schon den persönlichen oder virtuellen Spieltisch. Unser Blended-Learning-Konzept für eines der klassischen Schweizer Gesellschaftsspiele, den Schieber-Jass, haben wir gemeinsam mit der vom Fernsehen bekannten «Jasskönigin» Monika Fasnacht umgesetzt.

Das Buch «Jasskurs» als Leit- und Moderationsmedium erklärt die Grundlagen Schritt für Schritt. An geeigneten Stellen erfolgen Absprünge auf passende Videos und Online-Übungen. Für einen nahtlosen Medienverbund sorgen QR-Codes, dank denen die Anwender:innen direkt beim entsprechenden elektronischen Learning Nugget auf der Webseite jasskurs.ch landen. Dort gibt es beispielsweise Übungen zu Kartenhierarchie und Zählwerten in verschiedenen Spielkonstellationen. Und in den Videos lassen sich typische Spielabläufe betrachten, die mit Untertiteln kommentiert sind. Auch hier gilt: Wiederholung nach Belieben. Danach geht es zurück zum Buch und zum nächsten Thema. Der eigene Kenntnisstand kann mit zwei abschliessenden Online-Quiz kontrolliert werden.

Ergänzt wird der Lernteil mit einem Glossar, vielen Visualisierungen und Übersichtsseiten zum Nachschlagen von Kartenhierarchie und Zählwerten.

Das Buch ist beim Somedia Buchverlag und im Buchhandel erhältlich. Es liegt auch in einer eBook-Variante vor. Der persönliche Zugangscode zum Online-Teil ist im Buch eingedruckt.

Lesen Sie hier das Interview mit Monika Fasnacht: «Das Jassen verleidet mir nie»

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 1.